Veranstaltungsarchiv

Folgende Veranstaltungen der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, Arbeitsgemeinschaft Münster, haben bereits stattgefunden:


Donnerstag, 23. November 2017

Arabischer Antisemitismus

Am 23. November 2017 referiertder Politikwissenschaftler und Publizist Dr. Matthias Küntzel über das Thema "Nationalsozialismus und Antisemitismus in der arabischen Welt". Der Frage nachgehend, woher der Judenhass in der arabisch-islamischen Welt kommt, wird der Nahostexperte Küntzel die Zusammenhänge zwischen dem arabischen Antisemitismus und dem Nahostkonflikt näher beleuchten

Der Eintritt ist frei!

Beginn: 19.30 Uhr
Ort: Franz Hitze Haus, Kardinal-von-Galen-Ring 50, 48149 Münster


Mittwoch, 10. Mai
2017

Konzert mit dem Ariel Lazarus Ensemble

"Ein Hebräisches Capriccio"

Deutsche und israelische Musiker spielen Werke des israelischen Komponisten und Gitarristen Ariel Lazarus. Geprägt durch die familiären Wurzeln des Komponisten, die von der Meerenge von Gibraltar bis zu den Feldern Westfalens und den Straßen Jerusalems reichen, lässt das Ensemble in diesen Werken sephardische und aschkenasische Melodien, Flamenco-Rhythmen, Klezmer und westliche musikalische Einflüsse verschmelzen. Neue Arrangements israelischer und jüdischer Folksongs, die die Vielfältigkeit des Landes Israel widerspiegeln, runden die Veranstaltung ab, die aus Anlass des Israeltages 2017 stattfindet.

Der Eintritt ist frei!

Beginn: 19.30 Uhr
Ort: Festsaal der Jüdischen Gemeinde, Klosterstraße 8-9 in Münster



Samstag, 28. Januar 2017


Konzertabend mit Alex Jacobowitz - eine musikalische und biographische Reise durch Europa und Israel

Es erwartet sie an diesem Abend eine außergewöhnliche Mischung aus anspruchsvoller jüdisch-israelischer Musik und literarischen Einblicken in die Biographie eines Musikers, den man als Meister des Xylophons bezeichnen kann. Während seines Studiums an der Ithaca School of Music in New York verliebte sich Jacobowitz in den besondere Klang des Xylophons. Nach einem Jahr mit dem Jerusalem Symphony Orchestra ließ er das Leben als Orchestermusiker hinter sich und ist seither auf der ganzen Welt als Solist tätig. Er reist jeden Sommer durch die Großstädte Europas und begeistert dort Tausende von Zuhörern mit seiner Mischung aus klassischem Konzert und New Yorker Streetshow. Der Eintritt ist frei!

Beginn: 19.30 Uhr
Ort: Franz Hitze Haus, Kardinal-von-Galen-Ring 50, 48149 Münster

Weiterführende Informationen zum Künstler und seiner Musik unter: www.alexjacobowitz.com/

Donnerstag, 16. Februar 2017


Hitler ins Wort fallen. Die kritische Edition von "Mein Kampf"
Dr. Thomas Vordermayer (München)

Mehr als 12 Millionen Mal wurde Hitlers Propagandaschrift "Mein Kampf" bis 1945 gedruckt und unters Volk gebracht. Erstmals, gut 70 Jahre nach dem Tod Hitlers, veröffentlicht das Institut für Zeitgeschichte eine kommentierte Gesamtausgabe dieses berüchtigten Buches. Angesichts des hohen Symbolwerts, den Hitlers Buch noch immer hat, ist die Entmystifizierung von "Mein Kampf" auch ein Beitrag zur historisch-politischen Aufklärung.

Veranstaltung des Jugendforums der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Münster mit dem Geschichtsort Villa ten Hompel.

Beginn: 19 Uhr
Geschichtsort Villa ten Hompel, Kaiser-Wilhelm-Ring 28, 48145 Münster


Im Jahr 2016 haben folgende Veranstaltungen der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, Arbeitsgemeinschaft Münster, stattgefunden:

Mittwoch, 09. November 2016

Kooperationsveranstaltung mit der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit und der Akademie Franz-Hitze-Haus:

"Lerne lachen ohne zu weinen!" - Facetten aus Kurt Tucholskys Werk

Roswitha Dasch, Musikerin aus Wuppertal, und Ulrich Raue, Pianist aus Bergisch Gladbach, kombinieren auf abwechslungsreiche Weise gesprochene Texte und Chansons. In der Besetzung Gesang, Violine und Klavier zeigen sie Tucholskys Werk in allen Facetten und spiegeln eine Zeit des deutschen Kabaretts zwischen Agitation und Amüsement. Der Tagungsbeitrag beträgt 12,- €, ermäßigt 10,- €.

Beginn: 19 Uhr
Ort: Franz Hitze Haus, Kardinal-von-Galen-Ring 50, 48149 Münster


Mittwoch, 12. Oktober 2016


Hitler. Biographie
Prof. Dr. Peter Longerich (London)

Die große Hitler-Biografie. Eine Darstellung, die neue Maßstäbe setzt. Peter Longerich geht in seiner neuen Biografie über die bisherigen Hitler-Deutungen hinaus: Er entwirft das Bild eines Diktators, der weit mehr und viel aktiver als bisher angenommen in die unterschiedlichsten Polikbereiche persönlich eingriff. Die Biografie rückt die Person Hitler und ihr Handeln in das Zentrum der Geschichte des Nationalsozialismus: Denn erst das Zusammenpiel der Kräfte, die Hitler bewegten, mit jenen, die er selbst in Bewegung setzte lässt uns erkennen, was das Dritte Reich im Innersten zusammenhielt.

Veranstaltung des Jugendforums der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Münster mit dem Geschichtsort Villa ten Hompel.

Beginn: 19 Uhr
Geschichtsort Villa ten Hompel, Kaiser-Wilhelm-Ring 28, 48145 Münster



Donnerstag, 06. Oktober 2016

"Wandern durch Israel. Ja, haben die denn kein Auto?"

Bildervortrag von Dr. Widu Wittekindt begleitet von Texten aus dem Buch "Wandern durch Israel. Ja, haben die denn kein Auto?", gelesen von Gudrun Wittekindt. Der Israel National Trail (INT) gehört zu den weltberühmten Fernwanderwegen. Er bietet Stille und Einkehr, führt bewusst an Ortschaften vorbei. Dem Wanderer bieten sich faszinierende Landschaften, eine überbordende Fauna, spektakuläre Berg- und Strandtouren mit schroffen Kliffs am Meer. Das Ehepaar Wittekindt hat diesen Weg zwischen der syrisch-libanesischen Grenze bis Jerusalem erwandert und wird darüber berichten. Wer sich mit dem Gedanken trägt, diesen Weg selbst zu wandern, wird wertvolle Tipps erhalten.

Beginn: 19.30 Uhr
Ort: Franz Hitze Haus, Kardinal-von-Galen-Ring 50, 48149 Münster

Donnerstag, 12. Mai 2016
Herzlich einladen möchten wir zu einem Konzert im Festsaal der Jüdischen Gemeinde: Das Ensemble "mendels töchter" spielt Werke Erich Mendels, des letzten jüdischen Kantors in Bochum sowie zeitgenössische Interpretationen jüdischer Musik. Die vier Musikerinnen aus Münster beherrschen sieben Instrumente (Flügel, Querflöte, Geige, Klarinette, Akkordeon, Bratsche, Schlagwerk) und singen auf Hebräisch. Der Eintritt ist frei. 

Beginn: 19.30 Uhr 
Festsaal der Jüdischen Gemeinde, Klosterstraße 8, 48143 Münster

Weitere Informationen und Hörproben unter: http://www.mendelstoechter.de/index.html


Dienstag, 26. April 2016

Am 26. April 2016 wird der Buchautor Marko Martin unser Gast sein und aus seinem Buch "Tel Aviv – Schatzkästchen und Nussschale, darin die ganze Welt" lesen. In einzelnen Begegnungen und Geschichten wird uns der Autor mitnehmen auf eine Stadttour der besonderen Art durch Tel Aviv - eine außergewöhnliche Stadt, die der Autor liebevoll als "schrägen Kosmos" bezeichnet. Marko Martin lebt – sofern er sich nicht in Tel Aviv aufhält – als freier Schriftsteller und Publizist in Berlin.

Beginn: 19.30 Uhr
Franz-Hitze-Haus, Kardinal-von-Galen-Ring 50, 48143 Münster


Mittwoch, 27. Januar 2016

Andrea von Treuenfeld liest aus ihrem Buch "Zurück in das Land, das uns töten wollte" - Andrea von Treuenfeld lässt in diesem Buch 16 jüdische Frauen, die aus Deutschland flohen und wieder zurückkehrten, ihre persönliche Geschichte erzählen.
Beginn: 19.30 Uhr 
Jüdische Synagoge, Klosterstraße 8, 48143 Münster


Im Jahr 2015 haben folgende Veranstaltungen der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, Arbeitsgemeinschaft Münster, stattgefunden:


Montag, 30. November 2015

Vortrag von Ulrich Sahm, Journalist und Nah-Ost-Experte, zum Thema "El Aksa in Gefahr? Israels verwirrte Lage. Versuch einer Analyse der Situation".
Beginn: 19.30 Uhr 
Franz-Hitze-Haus, Kardinal-von-Galen-Ring 50, 48149 Münster


Montag, 09. November 2015

Bewegtbildtheater über Gertrud Kolmar zum 77. Jahrestag des 9. November 1938
19.00 bis 21.00 Uhr
Franz-Hitze-Haus, Kardinal-von-Galen-Ring 50, 48149 Münster
Das Programm finden Sie hier


Donnerstag, 22. Oktober 2015

Vortrag von Volker Beck, It’s complicated – Der deutsch-israelische Beziehungsstatus
Franz-Hitze-Haus, Kardinal-von-Galen-Ring 50, 48149 Münster


Donnerstag, 15. Oktober 2015

Konzert von dem israelischen Komponist, Gitarrist und Dozent für Musik Ariel Lazarus im Münster in Begleitung von Itamar Ringel, Viola, Preisträger des Partos-Preises für zeitgenössische israelische Musik und Solist am Israeli Philharmonic Orchestra sowie einem Trio aus Lübbecke und Osnabrück, (Anja Vehling, Klarinette, Katrin Langewellpott, Cello und Heinz-Hermann Grube, Keyboard), mit dem Ariel KLazarus auch sein neues Programm „A Hebrew Capriccio“ eingespielt hat.

Weitere Informationen zu Ariel Lazarus und seinem Programm (mit Hörproben) finden Sie hier:

http://www.ariellazarus.com/home.html

http://ariellazarus.bandcamp.com/


Donnerstag, 17. Septermber 2015
Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen
Beginn: 19.30 Uhr Uhr
Franz-Hitze-Haus, Kardinal-von-Galen-Ring 50, Münster


Donnerstag, 25. Juni 2015
Vortrag von Prof. em. Carol Krinsky aus New York, Architekturhistorikerin, über "Synagogen-Architektur in Europa"
Beginn: 19 Uhr
Festsaal der Jüdischen Gemeinde
In Kooperation mit der Jüdischen Gemeinde Münster und der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Münster


Dienstag, 02. Juni 2015

Vortrag von Prof. Kenkmann über das Israelbild in deutschen Schulbüchern der Gegenwart
Franz-Hitze-Haus, Kardinal-von-Galen-Ring 50, Münster
Beginn: 19.30 Uhr

Im Auftrag des Auswärtigen Amtes untersuchte eine Kommission aus deutschen und israelischen Wissenschaftlern die Darstellung Israels in deutschen bzw. die Darstellung Deutschlands in israelischen Schulbüchern in den Jahren 2010 bis 2015. Leiter der deutschen Schulbuch-Kommission ist Alfons Kenkmann, Professor für Didaktik der Geschichte in Leipzig.


Dienstag, 19. Mai 2015

Vortrag von Dr. Ruth Kinet zum Thema "Minderheiten in Israel"
Franz-Hitze-Haus, Kardinal-von-Galen-Ring 50, 19.30 Uhr

23. April 2015
Konzert in der Jüdischen Gemeinde Münster anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Israel mit Musikern aus Münsters Partnerstadt Rishon LeZion

http://www.jgms.de/gemeindeleben-heute/gemeinde-news/50-jahre-diplomatische-beziehungen-israel-deutschland

26. März 2015
Vortrag von Dr. Matthias Küntzel zum Thema "Von der Muslimbruderschaft zu ISIS und dem Attentat auf Charlie Hebdo – Über die Geschichte des Islamismus und seine Folgen"
Franz-Hitze-Haus, Kardinal-von-Galen-Ring 50, 19.30 Uhr

10. März 2015
Lesung des Schriftstellers Chaim Noll aus seiner "Der Schmuggel über die Zeitgrenze" aus Anlass des 50. Jahrestages der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Israel und Deutschland.
Franz-Hitze-Haus, Kardinal-von-Galen-Ring 50, 19.30 Uhr

20. Januar 2015
Vortrag des Journalisten Eldat Beck über das Thema „50 Jahre diplomatische Beziehungen Israel-Deutschland“.
Franz-Hitze-Haus, Kardinal-von-Galen-Ring 50, 19.30 Uhr




X

 
 

Informationen des Präsidiums